Schmieden

Der Schmied ist einer der ältesten Berufe in allen Kulturen der Menschheitsgeschichte. Ohne die Entdeckung und Nutzbarmachung des Feuers und damit verbunden die Herstellung von Eisen und anderen Metallen, hätte es den Schmied nicht gegeben. Er hat wichtige Dinge für unseren Alltag und für die Verteidigung in Kriegszeiten geschaffen: Pflug, Hacke, Werkzeuge, Speer – und Pfeilspitzen, Messer, Schwerter u.a. Waffen. Er war in allen Kulturen hoch angesehen und manchmal auch gefürchtet.

Das Eisen wird erhitzt bis es gelb glühend ist und lässt sich dann bearbeiten wie Ton. Es muss schnell gehen, weil das Eisen zwischen Amboss und dem zuschlagenden Hammer langsam abkühlt. Irgendwann ist es zu kalt und muss erneut erwärmt werden für den nächsten Arbeitsschritt.

  • Eingeladen sind Frauen und Männer die sich begeistern lassen für die Arbeit am Feuer mit Hammer und Amboss
  • die kreativ und schöpferisch sein wollen
  • die erleben wollen, dass handwerkliches Tun im Hier und Jetzt trotz körperlicher Betätigung letztendlich erholsam für Leib und Seele ist
  • die neugierig sind, die Wechselwirkung zwischen äußerem Tun und innerem Erleben zu beobachten
  • die sich freuen über ein einzigartiges Werkstück, das es sonst nirgendwo zu kaufen gibt.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen